Politik | Ausland
24.01.2018

Eurofighter und Co. sorgen für grenzenlose Sicherheit

Das Weltwirtschaftsforum in Davos verschafft auch dem Bundesheer einen großen Auftritt – und zwar vor allem am Himmel. Eurofighter, Hubschrauber sowie Aufklärungs- und Zielzuweisungsradargeräte der Luftstreitkräfte sind im Einsatz, um Trump und Co. zu schützen.

"Dädalus 18", wie die Luftraumsicherungsoperation genannt wird, erweist sich dabei als grenzenlos. Denn erstmals dürfen dabei auch Flugzeuge zur Terrorabwehr über die Staatsgrenze fliegen. Möglich macht dies ein Vertrag zwischen der Schweiz und Österreich. "Für uns ist es sehr wichtig, dass wir diesen neuen Vertrag haben", betonte der Schweizer F-18-Pilot Reto Kunz.Über Teilen Vorarlberg und Tirols wurde ein Flugbeschränkungsgebiet errichtet. Hält sich jemand nicht an diese Vorgabe, können Abfangjäger auch zur "Nacheile" in den Luftraum des benachbarten Staates eindringen. Allerdings: Eine Ausübung von Zwangsmaßnahmen, wie etwa ein Abschuss, ist nur im eigenen Hoheitsgebiet erlaubt.