Erst am vergangenen Sonntag ging in Bagdad eine Autobombe hoch (Archivbild)

© Deleted - 811050

Irak
03/15/2014

Erneut Tote bei Anschlag in Bagdad

Bei einer Serie von Autobombenanschlägen starben mindestens 22 Menschen.

Eine Serie von Autobombenanschlägen hat am Samstag die irakische Hauptstadt Bagdad erschüttert. Mindestens 22 Menschen wurden dabei nach Polizeiangaben getötet, weitere 70 verletzt. Die Sprengsätze wurden offensichtlich koordiniert gezündet. Betroffen waren mehrere, hauptsächlich von Schiiten bewohnte Regionen der Hauptstadt. Im Irak detonieren seit Monaten praktisch täglich Bomben.

Beobachter gehen davon aus, dass sunnitische Militante hinter den Angriffen auf die schiitische Mehrheit und Sicherheitskräfte stecken. Die Sunniten werfen der von Schiiten beherrschten Regierung vor, sie zu diskriminieren. Nach UN-Angaben wurden allein im vergangenen Jahr 8.868 Menschen Opfer der Gewalt im Irak.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.