SPD will mehr Steuern für Reiche

GERMANY-PARTY-SPD
Foto: APA/AFP/ODD ANDERSEN Olaf Scholz, Martin Schulz und Thorsten Schäfer-Gümbel

Die Partei hat etwas Konkretes vorgelegt und will Beziehern großer Einkommen in Deutschland mehr Steuern abverlangen und dafür untere und mittlere Einkommen entlasten.

Die SPD hat ihr Steuerkonzept vorgelegt. Die Partei will Beziehern großer Einkommen in Deutschland mehr Steuern abverlangen und dafür untere und mittlere Einkommen entlasten. Das ist die Kernbotschaft des SPD-Steuerkonzepts, das Kanzlerkandidat Martin Schulz am Montag in Berlin vorstellte. Das Konzept soll in das Bundestags-Wahlprogramm der Sozialdemokraten einfließen, das diese am Wochenende auf ihrem Parteitag in Dortmund beschließen wollen.

Die Pläne der SPD sehen unter anderem vor, dass der Spitzensteuersatz etwas erhöht wird, aber erst ab einer höheren Einkommensgrenze gilt. Dafür soll der Tarifverlauf im mittleren Bereich abgeflacht werden. Für Bezieher niedrigerer Einkommen ist zudem eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen vorgesehen.

Insgesamt soll sich das Entlastungsvolumen ab dem Jahr 2020 auf jährlich "mindestens" 15 Milliarden Euro belaufen, wie es hieß.

(dpa/apa/afp / mn) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?