Die al-Nusra-Front (Archivbild)

© Deleted - 1443126

Deutschland
03/02/2017

Mutmaßlicher Kriegsverbrecher aus Syrien in Düsseldorf gefasst

Im Auftrag der Bundesanwaltschaft haben Polizisten in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher aus Syrien festgenommen. Nach SPIEGEL-Informationen soll der Mann Dutzende Gefangene ermordet haben.

In Düsseldorf wurde am Mittwochabend ein mutmaßlicher Kriegsverbrecher aus Syrien festgenommen worden. Das berichtet das deutsche Nachrichtenmagazin der SPIEGEL. Dem Asylwerber Abdalfatah H.-A. wir vorgeworfen, der Terrormiliz al-Nusra-Front angehört zu haben sowie an Verbrechen gegen die Menschlichkeit beteiligt gewesen zu sein. Er soll während eines Massakers im März 2013 in der Nähe des syrischen al-Tabka 36 Menschen getötet haben.

Laut SPIEGEL-Informationen nahmen Einsatzkräfte der Polizei in Hessen außerdem den Syrer Abdulrahman A.-A. fest, der zur selben Nusra-Einheit gehört haben soll. Ihm werden jedoch bislang keine Kriegsverbrechen angelastet.

Die al-Nusra-Front ist im Frühjahr 2013 mit großer Brutalität gegen gefangene Soldaten des syrischen Machthabers Bashar al-Assad vorgegangen. Auf einer Müllhalde an einer Ausfallstraße sollen sie nach dem Urteil eines Scharia-Gerichts zahlreiche Menschen auf bestialische Art und Weise umgebracht haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.