Politik | Ausland 08.01.2013

Chavez leistet Donnerstag keinen Amtseid

Venezuelan President Hugo Chavez kisses a crucifix as he speaks during a national broadcast at Miraflores Palace in Caracas Dece… © Bild: Reuters/HANDOUT

Der Termin soll laut dem Parlamentspräsidenten vor dem Obersten Gerichtshof nachgeholt werden.

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez wird am Donnerstag nicht wie von der Verfassung vorgesehen den Amtseid leisten. Auf Anraten seiner Ärzte werde der krebskranke 58-Jährige nicht im Parlament erscheinen, teilte Parlamentspräsident Diosdado Cabello am Dienstag in der Hauptstadt Caracas mit. Chavez werde dies später vor dem Obersten Gericht nachholen. Die Opposition und die katholische Kirche halten dies für einen Verstoß gegen die Verfassung und fordern Neuwahlen.

Chavez befindet sich zur Zeit in Kuba, wo er am 11. Dezember erneut wegen eines Tumors operiert worden war. Der 58-Jährige, der das südamerikanische Land seit 1999 regiert, war im Oktober für eine weitere Amtszeit gewählt worden.

Erstellt am 08.01.2013