Es wird eng für Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff

© EPA/FERNANDO BIZERRA JR.

Amtsenthebung
05/11/2016

Brasilien: Einspruch Rousseffs abgewiesen

Das Amtsenthebungs-Verfahren gegen die Präsidentin kann nun starten. Marathon-Sitzung läuft.

Brasiliens Oberster Gerichtshof hat einen Einspruch der Regierung gegen die geplante Absetzung von Staatspräsidentin Dilma Rousseff abgelehnt. Mit der Entscheidung des Richters Teori Zavascki vom Mittwoch ist der Weg endgültig frei für die Entscheidung im Senat. Dabei geht es um eine Suspendierung der Politikerin der gemäßigt linken Arbeiterpartei. Das berichtete das Portal Folha de S. Paulo.

Die Beratungen im Senat haben bereits begonnen. Es wird mit einer zehnstündigen Marathon-Sitzung und einer Abstimmung erst in der Nacht auf Donnerstag (MESZ) gerechnet. Eine klare Mehrheit für eine Suspendierung Rousseffs für 180 Tage hat sich bereits vorher abgezeichnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.