Politik | Ausland
06.11.2017

Athen: Schüsse auf Büros der PASOK-Partei

Verletzt wurde niemand. Am Sonntag wollen die griechischen Sozialisten einen neuen Parteichef wählen.

Unbekannte haben in der griechischen Hauptstadt Athen mehrere Schüsse auf Büros der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung ( PASOK) abgefeuert. Wie die Präsidentin der Partei, Fofi Gennimata, mitteilte, wurde bei der Attacke am Montag niemand verletzt.

Mindestens drei Kugeln schlugen in die Wand eines Geschäftes neben den Büros der Sozialisten ein. Möglicherweise sollte auch ein Polizeibus getroffen werden, der vor dem Gebäude geparkt war.

Autonome und anarchistische Gruppierungen verüben in Athen immer wieder ähnliche Anschläge. Sie "kommentieren" damit das aktuelle politische Geschehen. Zunächst übernahm jedoch niemand die Verantwortung. Am kommenden Sonntag wollen die Sozialisten einen neuen Parteichef wählen. Bereits 2014 und Anfang 2017 waren auf die Büros der Sozialisten Schüsse abgefeuert worden.