Kandidatur 2017? Mahmoud Ahmadinejad winkt ab.

© Deleted - 909393

Iran
09/27/2016

Ahmadinejad winkt ab: Keine Kandidatur bei Wahl

Irans obersten Führer Ajatollah Ali Khamenei hatte zuvor ein Machtwort gesprochen und dem Ex-Präsidenten einen Verzicht bei Wahl 2017 nahegelegt.

Der ehemalige iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad hat auf eine erneute Präsidentschaftskandidatur verzichtet. "Ich werde nicht antreten und verbleibe als kleiner Soldat der Revolution und Diener des Volkes", schrieb er am Dienstag in einem von der Nachrichtenagentur Isna veröffentlichtem Schreiben an Irans obersten Führer Ajatollah Ali Khamenei.

Khamenei hatte sich in der vergangenen Woche gegen eine erneute Präsidentschaftskandidatur Ahmadinejads ausgesprochen und dem 59-Jährigen geraten, bei der Wahl im Mai 2017 nicht anzutreten. Nach Einschätzung Khameneis, der laut Verfassung in allen strategischen Belangen das letzte Wort hat, wäre eine Kandidatur weder für Ahmadinejad noch für die nationalen Interessen gut.

Rouhani hat "nur Mist gebaut"

Ahmadinejad, Präsident zwischen 2005 und 2013, hatte seit Anfang des Jahres mehrmals ein politisches Comeback angedeutet. Seinem Nachfolger Hassan Rouhani warf der Hardliner vor, er habe seit der Amtsübernahme im August 2013 "nur Mist gebaut".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.