Ake Sellstrom und Ban Ki-moon

© Reuters/LUCAS JACKSON

Abschlussbericht

UN: Fünf Gasangriffe in Syrien

Wer für den Einsatz der Waffen verantwortlich ist, geht aus dem Expertenbericht allerdings nicht hervor.

12/13/2013, 06:37 AM

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass im syrischen Bürgerkrieg mindestens fünfmal Giftgas eingesetzt wurde. Das geht aus dem Abschlussbericht ihrer Experten hervor, der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Donnerstag (Ortszeit) vorgelegt wurde. Die Gruppe unter Leitung des schwedischen Professors Ake Sellström hatte im Sommer mit ihren Untersuchungen begonnen.

Wer für den Einsatz der weltweit geächteten Waffen verantwortlich ist, sagt der mit Anhängen 82 Seiten lange Bericht jedoch nicht. Es gebe klare Beweise dafür, dass am 21. August in Ghouta nahe Damaskus Sarin verschossen wurde, hieß es in dem Bericht. An vier anderen Orten - Khan al-Assal nahe Aleppo, Djobar, Sarakeb und Ashrafieh Sahnaja - sei der Einsatz sehr wahrscheinlich, wenn er auch letztendlich nicht klar bewiesen werden könne. An zwei untersuchten Orten seien keine Hinweise auf chemische Waffen gefunden worden.

Der Bericht macht auch klar, dass Zivilisten das Ziel einiger Angriffe waren oder zumindest mit zu den Opfern gehörten. Das gelte für den Angriff in Ghouta, bei dem auch Kinder durch das Gas getötet worden seien. Auch bei zwei weiteren Angriffen im März und im April seien Zivilisten unter den Opfern gewesen. Regime und Rebellen beschuldigen sich gegenseitig, Gas einzusetzen.

Der UN-Generalsekretär nahm den Bericht entgegen und sagte, der Einsatz von Chemiewaffen sei ein schwerer Verstoß gegen das Völkerrecht. Die Welt müsse wachsam sein und dafür sorgen, dass diese "schrecklichen Waffen" zerstört würden, nicht nur in Syrien, sondern überall auf der Welt.

In einem ersten im September überreichten Bericht hatte das Expertenteam "klare und überzeugende" Beweise für einen Angriff in Ghouta gefunden. Für den zweiten Bericht waren die Inspekteure nun nach Syrien zurückgekehrt, um weitere Vorfälle zu untersuchen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

UN: Fünf Gasangriffe in Syrien | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat