Sponsored content
29.06.2017

Thermalwasser ermöglicht nachhaltige Gemüseproduktion

Erstmals kann wärmeliebendes Gemüse fast ganzjährig in Österreich angebaut werden

Die oststeirische Thermenregion ist für den Gemüseanbau ideal: Viel Sonne und 124°C heißes Thermalwasser aus der Tiefe sorgen dafür, dass in Bad Blumau auch wärmeliebendes Gemüse wie Tomaten und Paprika nahezu ganzjährig unter besten Bedingungen heranwachsen kann. Bei diesem ökologischen Vorzeigeprojekt von SPAR wird erstmals in Österreich nachhaltige Geothermie für die Energiegewinnung eingesetzt.

Your browser does not support the video tag.

Damit es seinen vollen Geschmack entfalten kann, bleibt das heimische Fruchtgemüse so lange an den Pflanzen, bis es vollreif ist. Angebaut wird auf besten Humusböden, die im Rahmen des SPAR Humus-Projektes aufgebaut wurden. Nützlinge übernehmen die Schädlingsbekämpfung und Hummeln sind für die Bestäubung im Einsatz. Das Projekt schafft rd. 200 Arbeitsplätze in der Region und spart jährlich rd. 110.000 LKW-Kilometer und rd. 28.000 Tonnen CO2 ein.

Blumauer Gemüse

1/6

Blumauer Gemüse

Blumauer Gemüse

Blumauer Gemüse

Blumauer Gemüse

Blumauer Gemüse

Blumauer Gemüse