Meinung
05.06.2018

Danke für die Warnung, Herr Präsident

Wilhelmer schaut fern: Wladimir Putin kam, sah und präsentierte sich als Herr des Verfahrens

Wladimir Putin hat dem ORF ein Interview gegeben – das ist für den öffentlich-rechtlichen Sender ein Erfolg, weil der russische Machthaber sich mit Journalisten ungern abgibt (für viele unserer Kollegen ist die Arbeit in Russland lebensgefährlich). Interviewer Armin Wolf hatte sich ordentlich vorbereitet, hielt fast eine Stunde lang die Körperspannung (der Oberoligarch zappelte erstaunlich viel herum) und befragte Putin gewohnt hartnäckig. Der wiederum  sah, wenig überraschend, keinen Anlass, sich in die Enge treiben zu lassen und präsentierte sich als Herr des Verfahrens.

Echte News förderte das Gespräch nicht zutage, aber der ORF bewies, dass er theoretisch auch in der journalistischen Champions League mitspielen könnte. Es war zudem faszinierend zu sehen, wie sich ein autoritär agierender Populist vor den Kulissen verhält: Selbstbewusst die eigene Geschichte unbeeindruckt von lästigen Beobachtern fortschreibend.

Mögen uns solche Verhältnisse erspart bleiben. Danke für die Warnung, Herr Präsident.