Meinung | Kommentare | Kultur
21.04.2017

Nacht-Panorama

Schwierigkeitsgrad: durchaus fordernd.

Marco Weise | From Disco To Disco

Heute, Freitag, empfehle ich eine Tour, eine Nachtwanderung – von Veranstaltung zu Veranstaltung. Geplante Höhenmeter: geschätzte 20. Dauer: von 20 Uhr bis nicht näher definiert (kommt auf Ihr Durchhaltevermögen an). Schwierigkeitsgrad: durchaus fordernd. Startpunkt ist das Filmcasino, wo gerade das Filmfestival Cine Latino täglich ein vielseitiges Panorama des aktuellen Filmschaffens aus Lateinamerika präsentiert. Heute Abend am Spielplan: „Hortensia“ (20.30 Uhr), eine charmant verdrehte Komödie aus Argentinien. Nach einem Cerveza geht es weiter zu Zebra Katz in den Club Titanic. Dort hält der queere New Yorker Rapper eine Messe. Sollte man dort nicht mehr reinkommen – der Andrang wird enorm sein – kann man ins nahe gelegene MuseumsQuartier ausweichen. Dort findet bei freiem Eintritt das Electric Spring mit u. a. Gerard, Mavi Phoenix und Powernerd statt. Wer dann noch motiviert ist, kann sich ins MAK bewegen. Dort findet die offizielle Eröffnungsparty vom Forward Festival statt. Neben Wolfram wird dort die bayerische Techno-Ikone DJ Hell ( Bild) den Rhythmus vorgeben. In diesem Sinne: Wandern Sie gut.

Es ist einiges los in der Stadt. Neben den bereits oben erwähnten Veranstaltungen gibt es weitere, die empfehlenswert sind. In der Markterei kann man sich mit handwerklich gebrautem Bier das Wochenende versüßen. Im Sass wird heute Abend Red Rack’em Power-House und ausgewählte Disco-Nummern verlegen.In der Pratersauna gastiert der deutsche Produzent Robag Wruhme. Guter Typ. In der Grelle Forelle servieren Paranoid London eine deftige Ladung Acid House. Der Radiosender Superfly feiert auf drei Floors (Latin, Soul, Disco) Geburtstag in der Ottakringer Brauerei .