Meinung | Kolumnen | Zuendstoff
17.04.2012

Zündstoff: Olympia-Stiefkinder

Schlechte Aussichten für Österreich in London - Olympia ist auch ein Gradmesser für die Sportlichkeit eines Landes.

Sommerspiele in London – das hat was: Olympia-Stiefkind Tennis in Wimbledon; Olympia-Stiefkind Fußball im Mutterland.

 Auch für Olympia-Stiefkind Österreich ist London 2012 etwas Besonderes: Selten zuvor waren die Aussichten auf Medaillen so gering wie diesmal. Positive Überraschungen beim Tennis, beim Segeln, beim Paddeln, beim Schießen oder beim Judo sind allerdings nicht ausgeschlossen.

Österreich ist eben ein Wintersportland – diese Ausrede ist so abgegriffen wie die Begründung, warum die Fußball-Bundesliga so schwach ist: Wir sind halt ein kleines Land ...

Dass es diesmal so trist ausschaut, mag eine Zeiterscheinung sein: Das alte Olympische Komitee hat sich durch die Machenschaften unter dem Generalsekretär Jungwirth selbst in die Luft gesprengt.

Dem neuen mag zwar die Routine fehlen, doch ist es in erster Linie auf die Arbeit der Fachverbände angewiesen. Da kommen wir den Wurzeln des Übels schon näher: Die Trainingsmöglichkeiten sind österreichweit mehr als bescheiden. Darunter leiden nicht nur aktuelle Spitzensportler. Wie sollen Kinder für sportliche Aktivitäten neu gewonnen werden, wenn die Sportstätten inexistent oder veraltet sind? In Wien werden sogar Anlagen geschlossen statt dringend erforderliche errichtet.

Dazu kommt, dass es nur in den kleineren Gemeinden eine funktionierende Verbindung zwischen Schulsport und Vereinen gibt. Der Schulsport selbst ist sowieso ein permanentes Ärgernis: Zwar empören sich die klugen Köpfe des Landes über das kümmerliche Abschneiden bei der jährlichen PISA-Studie, doch wenn alarmierende Statistiken auftauchen, wonach Österreichs Schüler nicht einmal mehr einen Purzelbaum zusammenbringen, regt das keinen auf.

Fettleibigkeit und Bewegungsunfähigkeit richten enormen volkswirtschaftlichen Schaden an, doch wen kümmert das? Bis diese Kinder erwachsen sind, ist schon die übernächste Legislaturperiode vorbei.

Olympia ist nicht nur ein Ventil für Patriotismus, Olympia ist auch ein Gradmesser für die Sportlichkeit eines Landes.

 

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund