Meinung | Kolumnen | über LEBEN
21.01.2018

Chicago - Deutsch-Wagram

Sprachpannen des Jahres, Teil 3.

Opernball: Die Stars, die Robben.

Guido Tartarotti | über Sprachpannen.

Und nun: Teil 3 des bereits traditionellen Rückblicks auf die kuriosesten Sprachpannen des abgelaufenen Jahres (zugegeben: die Auswahl ist streng subjektiv).

Laut Presse plant die SPÖ für Interessierte eine „Gastmitliedschaft“. (Immerhin, sie singen noch.) Das ist übrigens nur einen Buchstaben entfernt von einer „Gastmitleidschaft“, aber vielleicht kommt das auch noch. Die Krone schrieb: „Prinz Charles gestattete lächelnd ein gemeinsames Foto – für unsere
Dagi der schönste Abend, seit Helmut Zilk vor neun Jahren starb.“ Hm. Servus TV berichtete über Giftköder und formulierte: „Hundebesitzer werden gebeten, achtsam zu sein und nur mit Beißkorb Gassi zu gehen.“ Eine Alternative wäre, die Hundebesitzer an der Leine zu führen.

Fundstücke aus dem KURIER: „... um dem Konflikt den Gar auszumachen.“ (Garaus, Garein fragt man sich: Was ist ein Gar?). „So gesehen ist das Luxusobjekt ja fast eine Mäzen“ (vor allem, wenn man eine Mezzie hat, die einen finanziell unterstützt). Und unter dem Titel „Maestrissimo im Marchfeld“ berichteten wir über einen Besuch des Dirigenten Riccardo Muti in Deutsch-Wagram und schrieben: „Per Direktflug kam er aus der Millionenstadt (Chicago, Anm.) in die niederösterreichische Stadtgemeinde.“ Viele Niederösterreicher werden sich gefreut haben: Endlich eine direkte Flugverbindung Chicago-Deutsch-Wagram!

Opernball – die Stars, die Robben“ schrieb Österreich. Warum nicht? Herren im Frack schauen eh aus wie Pinguine, da passen Damen, die mit Robben bekleidet sind, zoologisch gut dazu. Die Krone berichtete über das Leben im Kloster: „... bevor es um 18 Uhr zur Vespa in die Kirche geht.“ Wie die Mönche zur Kirche kommen, wurde nicht erwähnt – aber vielleicht fahren sie mit der Vesper. Apropos „Straßenverkehr“: Österreich meldete „ein Regionalzug konnte nicht mehr ausweichen“. (Dabei hat man vermutlich eh versucht, die Schienen schnell neu zu legen ...)

Guido Tartarottis Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 31. Jänner und am 2. März im Theater am Alsergrund, am 19. Februar in der Kulturwerkstatt Kottingbrunn, am 21. Februar und am 3. Mai im Kabarett Niedermair, am 17. März in der Tischlerei Melk und am 20. März im CasaNova Wien zu sehen.