Meinung | Kolumnen | Realitäten
16.12.2017

Ein Stück Schloss

Die wöchentliche Kolumne von Ulla Grünbacher.

Mit Jahresende gehört das Château de la Mothe-Chandeniers Tausenden Menschen aus aller Welt.

Mag. Ulla Grünbacher | übers ein Crowdfunding-Projekt

Das einst imposante Wasserschloss La Mothe-Chandeniers in Frankreich hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Im 13. Jahrhundert erbaut, wechselten die Besitzer. Einer der letzten Besitzer baute es zum Wasserschloss im romantischen Stil um. 1932 brach schließlich ein Feuer aus und vernichtete Gemälde, Bibliothek und Einrichtung. Seither verfällt das Schloss.

Doch das soll sich jetzt ändern: Denn über die Crowdfunding-Initiative www.dartagnans.fr haben sich Menschen aus aller Welt bereit erklärt, Geld für Kauf und Renovierung der denkmalgeschützten Immobilie zur Verfügung zu stellen. Mehr als 8800 Menschen haben in Summe 707.000 Euro gespendet. Doch noch wird weiter gesammelt, das Ziel sind eine Million Euro.

Für den Kauf hat das Geld bereits gereicht: Mit Jahresende gehört das Château de la Mothe-Chandeniers Tausenden Menschen aus aller Welt. Die frischgebackenen Eigentümer haben Aktien erhalten, die sie als Mitbesitzer des Châteaus ausweisen. Eines Tages werden sie dieses bestimmt besuchen, als stolze Besitzer.

ulla.gruenbacher@kurier.at