Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
10.06.2014

Samba, Zumba, Tanga

Wir wissen jetzt, dass Brasilien sehr groß ist, auf jeden Fall größer als NÖ oder Katar

| über die Fußball-WM

Fußball-Weltmeisterschaften dienen ja auch dem Erdkundeunterricht: Die Medien befassen sich wochenlang mit dem Gastgeberland, und das Publikum weiß: Das alles ist Stoff und kann geprüft werden!

Wir wissen jetzt, dass Brasilien sehr groß ist, auf jeden Fall größer als NÖ oder Katar. Brasilien ist – eine Gemeinsamkeit mit NÖ und Katar – bewohnt, und zwar mit Brasilianern (aber auch mit Tirolern, ganz im Unterschied zu NÖ und Katar). Den Medienberichten nach zu schließen, sind die Brasilianer fröhlich sowie ständig beschäftigt mit Fußballspielen und Karnevalskostümschneidern. Außerdem erfinden sie Dinge wie Samba, Zumba und Stringtanga, und zwar allein zu dem Zweck, dass sich Europäer damit lächerlich machen. Ansonsten gibt es in Brasilien unvorstellbar viel Armut, aber wir werden wenig von ihr zu sehen bekommen, denn die Armut hat sich nicht für die Endrunde qualifiziert.

Es gibt übrigens noch ein Brasilien: Den Ortsteil der Gemeinde Schönberg an der Ostsee. Armut ist dort unbekannt, Neymar war aber auch noch nie da.

Mehr über die Fußball-WM in Brasilien