über Hitze und Alternativen
07/23/2015

Das ist eine Kühlbox

von Andreas Schwarz

Zumal im klimatisierten Supermarkt erste Lebkuchen-Türme aus dem Boden wachsen. In Echt!

Andreas Schwarz | über Hitze und Alternativen

Worüber redet man dieser Tage unentwegt? Richtig. Und das ist natürlich grundfalsch. In Wahrheit müsste man sich Kühlung herbeiimaginieren. Etwa so: Am Tiroler Brunnenkogel hätte man gestern bei 11,9 Grad gefröstelt. Auch auf Meeresniveau, in London, trüge man bei kaum doppelt so viel Graden grad ein Jäckchen. Auf der schönen Nordsee-Badeinsel Spiekeroog ist’s seit Wochen 15° C frisch, was gefühlt (Wind und Regen) einstellig temperiert. Und in Kopenhagen sinkt die Temperatur auch optisch: Dort halten 125 Weihnachtsmänner ihren Jahreskongress ab.

Apropos: Bei uns kommt zwar eher das Christkind. Aber das schon morgen in fünf Monaten!

Für diesen Hinweis wird der Autor dieser Zeilen gerne gescholten. Aber zu mentalen Kühlungszwecken sei er erlaubt. Zumal im klimatisierten Supermarkt erste Lebkuchen-Türme aus dem Boden wachsen. In Echt! Und in Wien verlautete gestern, dass die Ringstraße heuer weihnachtsbeleuchtet wird.

So, das alles kam jetzt ohne das H-Wort aus. Eine kleine Kühlbox, als Service sozusagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.