über die bodennahe Sprache von Papst Franziskus.
01/21/2015

Karnickel, Oida!

von Guido Tartarotti

SubjektPrädikatBeleidigung – Oida.

Guido Tartarotti | über die bodennahe Sprache von Papst Franziskus.

Moderne Jugendsprach-Grammatik funktioniert so (um eine brillante Pointe des Kabarettisten Gerald Fleischhacker zu stehlen): SubjektPrädikatBeleidigung – Oida.

In letzter Zeit wird man das Gefühl nicht los, Papst Franziskus habe einen Sprachkurs in der Wiener U6 hinter sich. Wer seine Mutter beleidige, den erwarte ein Faustschlag, erklärte der Oberhirte kürzlich (angeblich reagiert ja heute so der typische Halbstarke, wenn er mit einem Wort konfrontiert wird, das er nicht versteht – „Du schimpfst meine Mutta? Isch mach disch SMZ Ost!“). Jetzt sagte Franziskus, Katholiken müssten sich keineswegs „wie die Karnickel vermehren“ (sie werden froh sein, das zu hören – die Katholiken, nicht die Karnickel). Trotz seiner, vorsichtig formuliert, bodennahen Art hält Franziskus übrigens am Kondomverbot fest. Und übersieht damit, dass das Kondom, realistisch betrachtet, als Schutz vor HIV Leben retten kann.

Falls sich in dieser Frage etwas ändern sollte – oder Franziskus demnächst „Gehet hin in Frieden, Oida!“ sagt – werden wir Sie informieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.