über Wiener und Touristen.
03/02/2017

Grant-Tradition in Gefahr!

von Guido Tartarotti

Der Grant, DIE Wiener Touristenattraktion, droht auszusterben.

Guido Tartarotti | über Wiener und Touristen.

Eine Umfrage unter 2000 Wienern, durchgeführt von Wien-Tourismus, erbrachte Brisantes: Demnach fühlen sich zwei Drittel aller Wiener den Touristen gegenüber zu Gastfreundlichkeit verpflichtet.

Das ist natürlich ein besorgniserregendes Ergebnis: Was soll aus dem Tourismus in Wien werden, wenn der Wiener Grant – für einen Großteil der Besucher bekanntlich DIE Wiener Touristenattraktion – offenbar dabei ist, auszusterben? Ja, es kommt noch schlimmer: 92 Prozent der Wiener sind laut Umfrage gerne bereit, Touristen behilflich zu sein. Das bedeutet, wesentliche, gerade von den Urlaubern so geschätzte Aspekte des Wiener Brauchtums drohen in Vergessenheit zu geraten: Etwa die schöne Sitte, Touristen, die nach dem Weg fragen, nach Mödling statt nach Meidling zu schicken.

Wenn das so weitergeht, werden die Wiener die Kulturtechnik des Unfreundlichseins bald ganz verlernen. Touristen, die das traditionelle Wien kennenlernen wollen, müssen dann gegen Aufzahlung von Grant-Gastarbeitern aus Sachsen oder Weißrussland betreut werden.

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 10. März und 23. Mai im Theater am Alsergrund, am 21. April in der Hinterbrühl, Anningersaal, und am 28. April im Wilheringerhof, Klosterneuburg zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.