Das Ohrwaschl - Vorbild TV

ohrwaschl_andreas schwarz
Foto: Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Fernsehen gefährdet die Gesundheit, weil es falsches Essen propagiert. Auf ein paar Sachen wär' noch aufzupassen...

Nun ist es quasi amtlich: Fernsehen gefährdet die Gesundheit. Zwar fördert es mit eigens  dafür gestalteten Sendungen ("Im Zentrum") den gesunden Schlaf. Aber TV-Serien geben ein fatales Vorbild ab, weil sich ihre Helden hauptsächlich von Alkohol, Fast Food, Süßigkeiten und Kaffee ernähren. Das zumindest sagt eine Studie, die das "realitätsferne Essverhalten" vom coolen Onkel Charlie bis zu  Dr. House beklagt. Jugendliche und junge Erwachsene  übernehmen es unreflektiert. Gott sei Dank wird im Fernsehen schon lange nicht mehr geraucht (außer Helmut Schmidt ist Talkshow-Gast), und in den USA werden jetzt Ernährungsberater zu TV-Serien hinzugezogen. Bravo! Fehlt nur noch der Fachberater gegen Obstipation, damit der TV-Konsument nicht an Verstopfung leidet. Weil, wenn wir das  mit dem Vorbild schon so genau nehmen: Im Fernsehen gehen sie auch nie aufs Klo.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?