über finnische und österreichische Kreisverkehre und Marcel Hirschers Rentier Ferdinand.
02/26/2016

Ansteckend im Kreis (II)

von Guido Tartarotti

... und dann werden sie weltbekannt als das Tulln Lapplands.

Guido Tartarotti | über finnische und österreichische Kreisverkehre und Marcel Hirschers Rentier Ferdinand.

Kollege A. S. widmete diese Glosse gestern dem schönen Kulturgut namens Kreisverkehr, und da musste der Autor dieser Zeilen naturgemäß an Kittilä denken.

Kittilä liegt, wie wir alle wissen, in Nordfinnland, etwa zehn Kilometer westlich von Hormakumpu und 15 Kilometer südlich des Skigebiets von Levi, wo Marcel Hirscher als ehemaliger Slalomsieger ein Rentier namens Ferdinand besitzt, das jede Woche von Hunderten österreichischen Touristen besucht und langsam fettgefüttert wird. Ferdinand ist das in Österreich weltberühmteste Rentier Finnlands. Aus Kittilä stammt außerdem der Skirennläufer Tauno Honkanen, der, Sie erinnern sich alle, meine Damen und Herren, bei den Olympischen Winterspielen 1948 im Demonstrationsbewerb Militärpatrouille die Silbermedaille ... Wo waren wir? Ach ja, beim Kreisverkehr.

In Kittilä nämlich steht ein Draken-Kampfjet neben der Straße, als Ausstellungsstück. Jetzt müssen sie nur noch einen Kreisverkehr rundherum bauen, und Kittilä wird weltbekannt werden als „Tulln Lapplands“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.