über kuriose Laufhaltungen
03/15/2017

Typ Tomate

von Anna-Maria Bauer

Vielleicht müssen sich einige Menschen nach der Winterpause erst wieder einlaufen.

Anna-Maria Bauer | über kuriose Laufhaltungen

Ich weiß nicht, weshalb es mir im Frühjahr immer besonders auffällt. Vielleicht, weil sich einige Menschen nach der Winterpause erst wieder einlaufen müssen. Oder, weil mit den ersten warmen Sonnenstrahlen die Zahl der Läufer in Wiens Parks exorbitant ansteigt und es dadurch mehr auffällt. Jedenfalls kam ich vergangenen Sonntag ob der, sagen wir einmal, kuriosen Laufhaltungen einiger Sportler kaum aus dem Schmunzeln. Drei Typ-Beispiele:

Der Cancan-Tänzer: Er lässt die Oberarme relativ starr am Körper und holt Schwung mit den Unterarmen. Das erinnert an einen Scheibenwischer, der die Oberschenkel reinigt. Oder an einen Cancan-Tänzer, nur ohne Rüschenrock.

Die Glöcknerin: Sie reißt die Arme so schwungvoll nach oben und wieder nach unten, dass man glaubt, sie würde an einem Seil ziehen, das direkt vor ihr vom Himmel herabhängt, und sich daran vorwärts hanteln.

Der Schlürfer: Er ist leicht nach vorne gebeugt, zieht die Schultern hoch, gleichzeitig hebt er die Beine kaum an, so dass die Schuhsohle bei jedem Schritt am Boden streift. Man glaubt, er wird jeden Moment stolpern; das passiert aber nie.

Neben den Fortbewegungsstilen kategorisiere ich übrigens auch nach Gesichtsfarben. Ich bin Typ Tomate.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.