über einen Männermangel
02/11/2016

Sängerin sucht Mann

Dem 1. Wiener Gemeindebauchor fehlt es an Männerstimmen. Nur eine Handvoll Chor-Herren stärken den Frauen den Rücken.

| über einen Männermangel

Der 1. Wiener Gemeindebauchor ist eine von diesen schönen Geschichten, die in einer von Aufregungen getriebenen Welt selten die Chance erhalten, gehört zu werden: Im Jahr 2008 von Snježana Čalija, einer aufmerksamen Teamleiterin der Wiener Wohnpartner, ins Leben gerufen, kann Chorleiter Martin Strommer heute auf achtzig Stimmen aus dem Wiener Gemeindebau zählen.

Drei Mal pro Woche lädt Strommer zur Probe: montags in der Donaustadt, dienstags in Rudolfsheim-Fünfhaus, mittwochs in Favoriten. Und man muss die Damen und Herren Mieter gehört und gesehen haben! Wenn sie die Bühnen der Stadt und des Landes erklimmen, singen sie mit großer Freude und einem sympathischen Strahlen im Gesicht. Von wegen Kampf um den Gemeindebau. Nix Mord und Totschlag. Viel mehr: Lachen, Liebe, Leidenschaft im Gemeindebau!

Und wo bleibt das Aber? Es wär’ ned Wien, hätt’ nicht auch dieses ambitionierte Projekt einen kleinen Schönheitsfehler: Dem Chor fehlt es an Männerstimmen. Nur eine Handvoll Chor-Herren stärken den Frauen den Rücken. Alle Versuche der Wohnpartner, mehr Männer aus dem Gemeindebau zum Singen zu bringen, sind bisher gescheitert. Den Mutigen gehört die Welt! Bitte melden unter: 01 / 24 503 – 220 80.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.