Meinung | Kolumnen | Meine Stadt
28.09.2017

Luther lässt grüßen ...

Mir fallen dazu etliche spannende Begegnungen mit Evangelischen ein.

Mag. Uwe Mauch | über 00 Jahre Reformation

Am Samstag wird auf dem Rathausplatz nichts verkauft, verkostet, verpachtet, verfilmt. Am Samstag feiern die Evangelischen vor dem Rathaus 500 Jahre Reformation. Mir fallen dazu etliche spannende Begegnungen ein:

# Mit dem evangelischen Gefängnisseelsorger Matthias Geist, der Wiener Häftlingen lange zuhört und Mut zuspricht.

# Mit der künftigen Diakoniedirektorin Katharina Moser, die von der katholischen Kirche zur evangelischen konvertierte.

# Mit Bischof Michael Bünker, der sich nach unserem Treffen in der Aida mit gesunder Freude eine Stange Tschick kaufte.

# Mit Martina Schomaker, die für die Wiener Evangelischen die Pressearbeit organisiert und dabei den feinen Unterschied zwischen Hochdeutsch und dem Wienerischen kennen lernt.

# Mit Norbert Karvanek, der in der Kirche zu Gumpendorf das Häferl führt und arme Hungrige wie Betuchte bewirtet.

# Mit Hansjörg Lein, dem Wiener Kirchenoberhaupt, der statt mit dem Dienstwagen (wurde verkauft) mit der Bim und mit dem Rad in der Stadt unterwegs ist.

# Mit Peter Roland von der gleichnamigen Maturaschule, der als Laie mit großer Leidenschaft Gottesdienste leiten darf.

# Mit meinem Religionslehrer Karl Wurm, der uns seriös dazu ermutigte, das von Autoritäten Gesagte zu hinterfragen.