leseZEICHEN: Das letzte Paradies

Foto: KURIER

Michael Horowitz über eine winzige Seychellen-Insel und Barolo, der letzte Woche gestorben ist.

Das vielleicht letzte Paradies. Das teuerste Liebesnest der Welt - eine winzige Seychellen-Insel als Hideaway der Prominenz: North Island. Bill Gates, Salma Hayek und Paul McCartney waren hier, die Beckhams feierten auf der zwei mal drei Kilometer kleinen Insel im Indischen Ozean ihren zehnten Hochzeitstag.

Zuletzt beehrten die neue Herzogin von Cambridge und ihr Gemahl, der britische Thronfolger, North Island - Kate und William mussten per Boot anreisen, da die Luxusinsel keine Landebahn hat. Und weil die turtelnden Royals ihr Glück alleine und ungestört ausleben wollten, mietete der Buckingham Palace gleich die ganze Insel. 442.000 Pfund wurden überwiesen - vermuten zumindest britische Medien.


Menschen, die Hunde lieben, werden wissen, wie Christian Seiler sich jetzt fühlt. Seine Kolumne "Hund und Herrl" erscheint heute zum letzten Mal. Das Herrl hat seinen Hund nicht mehr. Hab's schön im Hundehimmel, Barolo.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?