Meinung | Kolumnen | IMMO im Blick
12.01.2013

Luftnummer

Man muss ja nicht gleich an die Auftragsvergabe in "Die Sopranos" denken

Ela Angerer | über Großprojekte und deren Bauleitung

Ganz Europa beobachtet derzeit die Luftnummer rund um den Bau des neuen Berliner Flughafens. Zwei Jahre später als geplant ist aufgrund der vielen Baumängel von einer Eröffnung noch immer keine Rede, die Kosten reichen ins Endlose. Dem mittlerweile entlassenen Flughafen-Chef stehen laut Vertrag angeblich 1,8 Millionen Euro Abfindung zu. Jüngster Schildbürgerstreich: Rund 1000 Bäume wurden an der falschen Stelle eingepflanzt. Auch die vom Rechnungshof veranschlagte Verdoppelung der Kosten für die Erweiterung des Wiener Flughafens (Skylink-Debakel) stimmt nicht zuversichtlich. Man muss ja nicht gleich an die Auftragsvergabe an Baustellen in der Mafia-Serie Die Sopranos denken, aber man sollte allmählich wissen: Ohne eine gute, streng kontrollierte Bauleitung gelingen Großprojekte nicht.

ela.angerer(at)kurier.at

Zum E-Paper