über eine unterschätzte Sendung.
12/19/2015

Wetter! Panorama!

von Guido Tartarotti

Es ist, abgesehen von dem Pärchen, das angeblich eines Morgens intim tätig wurde, jugendfrei.

Guido Tartarotti | über eine unterschätzte Sendung.

Auf den Tag genau vor 25 Jahren wurden die Bilder des „Wetterpanorama“ erstmals live ausgestrahlt. Davor wurden die Bilder von Schwenks über Bergstationen, Schlepplifte und blaue Pisten auf Video aufgenommen, die Kassetten mussten ins Tal gebracht und zum ORF transportiert werden. (Noch früher mussten die Menschen, wenn sie wissen wollten, wie das Wetter gerade ist, aus dem Fenster schauen. Unvorstellbar eigentlich.) Seit gestern hat das „Wetterpanorama“ auch fliegende Kameras, und bestimmt gibt es nächstes Jahr schon ein Live-Interview, in welchem Rainer Pariasek Frau Holle eine total kritische Frage stellt.

Das „ Wetterpanorama“ ist zu Recht ein Klassiker. Es ist, abgesehen von dem Kärntner Pärchen, das angeblich eines frühen Morgens Anfang der Neunzigerjahre vor einer Wetterkamera intim tätig wurde, jugendfrei, verzichtet fast völlig auf Gewalt und tanzende Halbprominenz. Vielleicht sollte man es in den Hauptabend übersiedeln?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.