Was wir diesen Dienstag vom ORF-"Report" lernen konnten
12/17/2014

„Sonnige Tage!“

von Philipp Wilhelmer

Das Verhältnis Journalist/Politiker war auch schon einmal fruchtbarer

Philipp Wilhelmer | Was wir diesen Dienstag vom ORF-"Report" lernen konnten

Das Verhältnis Journalist/Politiker war auch schon einmal fruchtbarer. Das machte die TV-Rückschau auf ein Jahr Regierung „Faymann II“ im ORF-„Report“ am Dienstagabend mit einem kleinen Zusammenschnitt deutlich. Die im Nebenher-Traben vorgetragenen Fragen sind vom Hochplateau des Einfallsreichtums ein gutes Stück entfernt („Sind Sie enttäuscht?“, „Haben Sie ein Schweigegelübde abgelegt?“). Demgegenüber wird der Satz „Ich gebe heute keine Interviews“ mit zunehmender Erleichterung zur Kenntnis genommen. Wir werden es noch erleben, dass sich ein Reporter vor laufender Kamera dafür bedankt.

Höhepunkt der politmedialen Kuriositäten im Jahr eins von Faymann II war jener Moment, als ein ORF-Reporter der frisch umgebildeten Regierungsspitze die Frage stellte, was sie sich von den Änderungen denn nun erwarte. „Sonnige Tage!“, schoss es unter dem Regenschirm des zum Bundespräsidenten eilenden Vizekanzlers hervor. Man sollte Mikrofone verbieten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.