Im Bild: Wenn der kleine Blutdurst kommt

Barbara Mader
Foto: Stephan Boroviczeny

Blutdurst in "lauter verrückte Deutsche"

Es geht um den Lichtbrechungsindex von Öl und Glas. Wenn deren optische Eigenschaften identisch werden. Im Aufschlag von Peggys Hose haben sie etwas Interessantes gefunden. Insekteneier. Bestimmen wir die Spezies, finden wir die Quelle. Südöstliche USA oder doch Nicaragua. Freitagabend bei VOX , das ist Fernsehen mit Matura. Aber lassen wir das. "Wer zu viel redet, macht sich hier draußen nicht unbedingt Freunde."

Einfacher ist's bei RTL . Schön, dass sich Sonja Zietlow vorgenommen hat, "heute über keinen unserer Kandidaten zu urteilen". Obwohl es "lauter verrückte Deutsche" sind. Darunter Frank aus Berlin, der sich für einen Vampir hält. Er nennt sich Anubis und er ist 500 Jahre alt. Es begann, als er mit vier mit seinem Papa den Fleischhauer besuchte. Da hat er Blut geleckt. Seither können sie dort keine Blutwurst mehr machen, weil er die Bestandteile immer schon vorher austrinkt. Wenn gerade kein Schwein da ist, zapft er seine Freundin Eva an.

Danach darf sie. "Wenn Eva bei mir trinkt, ist es 'ne ganz besondere Verbundenheit. Man merkt, dass man Blutdurst hat." Erinnert an die "Knoppers"-Werbung: Immer, wenn der kleine Hunger kommt. Kommentiert werden die verrückten Deutschen von Teilnehmern der "Dschungelshow". Ach nee, komm. Inzwischen haben die CSI-Kollegen auf VOX endlich eine komplette Leiche gefunden. Geholfen haben die Insekteneier aus Nicaragua.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?