Meinung | Kolumnen | Im Bild
05.03.2012

Im Bild: Die Läuterungsshow

Peter Hochegger, zentrale Figur diverser Korruptionsskandale, durfte sich bei "Vera Exklusiv" ausweinen.

Lobbyist Peter Hochegger gilt als Zentralfigur diverser Korruptionsskandale. Über ihn flossen Millionen. Woher und wohin genau, ist Gegenstand eines Untersuchungsausschusses. Nun erklärte Hochegger im Fernsehen, wie er zu den Millionen, insbesondere zum BUWOG-Deal, kam. Er sei "dumm und gierig" gewesen. Seufz, der arme, reuige Mann, kann einem richtig leidtun. Die angebliche Läuterung des PR-Profis fand nicht etwa bei Armin Wolf im "ZiB 2"-Studio statt. Hochegger durfte am frühen Sonntagabend bei "Vera Exklusiv" über seinen "Wandlungsprozess" sprechen. Zwischen Schlagersänger Christian Anders und Promifrauen nach der Scheidung. Nichts gegen Russwurm – die Frau ist ebenfalls PR-Profi. Aber "Vera" ist der falsche Ort für die Befragung der Zentralfigur eines Korruptionsskandals, dessen Dimensionen noch lange nicht aufgearbeitet sind. Es war falsch, ihm die Möglichkeit zu geben, von "Schicksalsschlägen" zu sprechen und ihm eine Bühne für seine Läuterungsshow zu bieten. Apropos Bühnenshow: Bei "Im Zentrum" pöbelten entfesselte Diskutanten wild durcheinander. Moderator Peter Pelinka fiel nur mehr "das bringt alles nichts" ein. Recht hat er.