über den Bären und sein Auto.
05/22/2016

Der Bär ist los

von Guido Tartarotti

Ein Autofahrer sah den Bären. Dieser fuhr gerade mit seinen Kindern im Auto.

Guido Tartarotti | über den Bären und sein Auto.

Unser besonders netter Leser Peter M. hörte im Regionalradio einen Bericht über einen Bären, der nahe Villach gesichtet worden war. Darin hieß es:

„Ein Autofahrer sah den Bären. Dieser fuhr gerade mit seinen Kindern im Auto.“

Da erinnern wir uns natürlich sofort an die berühmte Meldung auf orf.at von 2014: „Zeuge filmte Kärntner Bär mit Handy.“ (Vermutlich war es derselbe.)

Der Kärntner Bär hat also ein Handy, ein Auto hat er auch, ob er einen Führerschein hat, ist nicht bekannt, aber er bringt seine Kinder von A nach B, womöglich gehen sie ja in Villach in die Schule. Vielleicht leben die Bären ja längst neben uns, schauen „Narrisch guat“, posten Unsinn auf Facebook und rufen im Billa „Zweite Kassa!“, wer weiß? Vielleicht fallen sie gar nicht weiter auf, weil sie uns schon so ähnlich sehen oder wir ihnen. (Kennt jemand das Buch „Ein Bär will nach oben“ von William Kotzwinkle?)

Und im Prinzip haben wir noch Glück, dass sich das Drautal-Krokodil von 2012 noch kein Auto gekauft hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.