ĂĽber Stefan Raab
09/14/2014

Bubenfernsehen

von Guido Tartarotti

' Bubenfernsehen...', sagt die Kollegin A. immer, wenn die Rede auf 'Schlag den Raab' kommt

Guido Tartarotti | ĂĽber Stefan Raab

Bubenfernsehen...", sagt die sehr geschätzte Kollegin A. immer, wenn die Rede auf "Schlag den Raab" kommt, und setzt dabei diesen milde mitleidigen Blick auf. Bitte liebe A., das stimmt so nicht. In unserem Haushalt sehen zwei Buben (46 und 15 Jahre alt) und drei Mädchen (33 und 13 Jahre alt sowie eine dreijährige Hündin) jede einzelne Minute von "Schlag den Raab". Am beliebtesten sind bei uns die Wissensspiele, gefolgt vom Sport, am wenigsten mögen wir die Geschicklichkeitsspiele – wobei es schon eine sehr lustige Idee ist, um die Wette Schuhe auf ein Drahtseil zu werfen.

Mir gefällt es am besten, wenn etwas schiefgeht. Diesmal mussten Stefan Raab und seine Gegnerin die Serien-Namen bekannter TV-Darsteller nennen, und scheiterten dabei derart glorreich, dass am Ende ein einziger (!) erratener Name (Al Bundy) zum Sieg reichte. Eigentlich ist das interessant: Live in einer TV-Show wird der Nachweis geführt, dass das Fernsehen nicht mehr die Kraft hat, sich ins Allgemeinwissen zu drängen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.