Meinung | Kolumnen | GesMBH
21.12.2011

Ges.m.b.H.: Maske-Ball

Karl Hohenlohe über eine schlagfertige Unterhaltung.

Es war erst am Freitag, genauer gesagt in dem Frühstückssalon des ausgezeichneten Hotels "Atlantic Kempinski" in Hamburg.

Schräg hinter mir nippte der berühmte Philosoph Peter Sloterdijk an seinem Tee, schräg vor mir hatte der berühmte Boxer Henry Maske Platz genommen.

Geschickt bugsierte ich den Teller mit der Eierspeis auf meinen Tisch, ersuchte meine Frau, gut darauf aufzupassen, und entschwand, um Toast zu organisieren.

Ich warf das Brot in den Toaster und wartete. Bald war es fertig, rasch zog ich es mit den Fingern heraus, es war aber doch irgendwie überraschend sehr heiß und so gelang es mir, den Toast nur mittels kleinerer Luftwürfe unbeschadet zu der, bereits leicht erkalteten, Eierspeis zu bringen. Gerade als ich mit dem rauf- und runterfliegenden Toast auf Höhe von Herrn Maske war, sah er in Richtung meines Tisches und rief: "Heiß!"

"Nein, nicht heiß ...", antwortete ich in einem grandiosen Anfall von Schlagfertigkeit, und setzte noch ein "... sehr heiß" daran. Dieser schelmische Schlagabtausch dauerte zirka zwei Sekunden und drei, vier Zehntel, wer jedoch vermutet, es wäre schon zu Ende, irrt.

Denn jetzt schaltete sich laut und für alle hörbar meine Frau ein, sie sah mir eindringlich ins Gesicht und behauptete: "Er hat mich gemeint."

Selbstverständlich hätte es mir gleich einfallen sollen, aber es vergingen ca. 2 Stunden und da sagte ich plötzlich „ Ich auch “ zu meiner Frau, aber ich befürchte, es war irgendwie zu spät, und man konnte jetzt nur mehr schwer von Schlagfertigkeit sprechen.

PS: Es war gar nicht Henry Maske, sondern Axel Schulz.

Einladungen, Beschwerden, Hinweise: office(at) hohenlohe.at