über James Bond
01/06/2015

Durchgeschüttelt

von Karl Hohenlohe

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist James Bond in einem Taucheranzug dem Altauseer-See entklommen,..

Karl Hohenlohe | über James Bond

Endlich ist es gewiss. James Bond ist in Altausee eingetroffen. Phantasieunbegabte Menschen glauben immer noch, er wäre mit einer stinknormalen Limousine zum Drehort chauffiert worden, wir wissen es besser:

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist James Bond in einem Taucheranzug dem Altauseer-See entklommen, im Schlepptau zwei russische KGB-Überläuferinnen in einem Ursula-Andress-Biniki aus "007 jagt Dr. No".

Nikita trägt das Höschen, Babuschka das Oberteil.

Die Altauseer Fischer mögen jetzt bitte etwas kürzer treten, sonst laufen sie Gefahr, als feindliche, gut getarnte Agenten entlarvt zu werden und einer Saiblingsgranate von Technik-Spezialist "Q" oder einem Harpunenangriff der erneut übergelaufenen Babuschka und Nikita zum Opfer zu fallen.

Die Eltern aller Narzissenköniginnen seien vorgewarnt, 007 lässt nichts anbrennen und so ein Dirndl ist da schon einmal ganz schön schnell ausgezogen.

Unbestätigten Gerüchten zu Folge ist gar nicht James Bond in Altausee, sondern Herr Daniel Craig, der für sehr viel Geld nur vorgibt, James Bond zu sein, aber das wollen wir nicht glauben.

Soeben "Breaking News" auf steiermark.orf.at: "Angeblich hat Daniel Craig sein Hotel am Vormittag verlassen und einige Autogramme gegeben, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht." Bitte, bitte, unbedingt gleich verifizieren.

Schwer enttäuscht hat uns auch die Meldung von Enrico Jakob, Agent von CineStyria: "Bei uns wird nichts in die Luft gesprengt." Na bumm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.