Anstoß
10/24/2016

Ich will euch etwas sagen

von Günther Pavlovics

Was wir schon immer nicht wissen wollten. Es tauchte ein Video vom Champions-League-Finale auf, in dem Superstar Cristiano Ronaldo zur Pause seine Mitspieler motivierte. "Hört zu, ich will euch etwas sagen: Wir sind 45 Minuten davon entfernt, Geschichte zu schreiben. Wir müssen noch mal 45 Minuten so herunterspielen. Wir können das, weil wir gut drauf sind." Wow.

Die Mitspieler applaudierten, und der Portugiese setzte noch einen drauf: "Auf geht’s, auf geht’s, haltet zusammen!"

Was hätte am Sonntag alles in der Rapid-Kabine bewegt werden können, hätte Rapid solch einen wortgewaltigen Leader, wäre Stefan Schwab nicht kurz vor der Pause ausgefallen.

Graue Theorie.

In der Praxis schaut es für Rapid derzeit traurig aus. Nicht nur, was die Länge der Verletztenliste betrifft. Es soll nicht frühzeitig der Stab über die Neuen gebrochen werden. Aber man kann hinterfragen, ob die teuerste Mannschaft aller Rapid-Zeiten ihr Geld wert ist. Traustason kam ohne Urlaub. Mocinic (angeblich ein bisschen ein Modric) kickte mit 23 noch in Kroatien. Statt des verletzten Jelic kam der angeschlagene Kvilitaia.

Da wartet noch viel Arbeit. Auf wen auch immer. Zumal der Trainer der ärmste Hund ist, wenn die Spieler ein leeres Garagentor nicht treffen. Obwohl die Leistung keineswegs berauschend war, hätte Rapid die Partie sogar noch gewinnen können: drei Riesenmöglichkeiten wurden kläglich vergeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.