über die Fans des Nationalteams
10/18/2016

Die nächste Baustelle

von Günther Pavlovics

Sie sind angefressen darüber, was auf dem Feld passiert ist

Günther Pavlovics | über die Fans des Nationalteams

War es klug, dass sich David Alaba nach der Niederlage gegen Serbien noch ins Belgrader Nachtleben schmiss? Die Reaktionen darauf: Vielen Fans war es mehr oder weniger egal, was die Spieler nach der Partie machten. Sie sind angefressen darüber, was auf dem Feld passiert ist. Und vor allem über die Personalpolitik von Teamchef Marcel Koller.

Die war in den Jahren davor nie so ein großes Thema, weil sehr viel sehr gut gegangen ist, obwohl Koller seinen Stammspielern auch in schwierigen Zeiten vertraut hat. Schwierige Zeiten. Die haben auch einige Kicker nach ihren Transfers oder Nichttransfers. Für Wimmer wäre es besser gewesen, er hätte Tottenham verlassen. Dragovic, Özcan und Baumgartlinger haben sich im Leverkusener System noch nicht akklimatisiert. Alle vier haben zuletzt im Team in Serbien gespielt, allen vieren droht heute in der Champions League aber die Zuschauerrolle. Und in nicht einmal 20 Tagen treffen sie einander schon wieder, um sich auf die Partie gegen Irland und den Test gegen die Slowakei vorzubereiten.

Weil Marcel Sabitzer wegen seines Bänderrisses im Sprunggelenk drei Wochen pausieren soll, tut sich die nächste Baustelle auf. Der Leipziger hatte zuletzt rechts vorne den verletzten Harnik ersetzt. Aber vielleicht erhält jetzt Alessandro Schöpf auf der Position eine Chance, die er auch bei seinem Klub spielt. Eine Chance auf einen Einsatz in der Startelf hat sich der Tiroler allemal verdient.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.