Anstoß: Wanted

Bernhard Hanisch
Foto: KURIER/Boroviczeny

Beim ersten Heimspiel Rapids gegen die Admira werden nur ein paar Auserwählte im Stadion sein dürfen. Was passiert eine Woche später?

Eigentlich sollten sie längst gedruckt sein. Die Steckbriefe, welche an den Stadieneingängen anzubringen sind. Ein wenig erinnert es an die Kleinstadt im Wildwest-Streifen, in der der Sheriff böse Buben sucht.

Aber es ist eben Pflicht, die Gesichter von jenen Menschen zu überprüfen, die im gesamten Land in kein Bundesliga-Stadion mehr dürfen. Viel Übersicht ist den Ordnern zu wünschen, die mittels rascher Gesichtskontrolle die schwarzen Schafe aus der Menge fischen müssen.

Egal, das Wörtchen "rasch" ist ein in der leidigen Causa oft verwendetes Wort. Rasch ist in der Praxis nur die Fehlinterpretation passiert. Denn schnell geht gar nix. Jetzt muss erst einmal abgewartet werden, welche Einsprüche die ausgeschlossenen Fans vorzubringen haben.

Und das dauert. Beim ersten Heimspiel Rapids gegen die Admira werden ohnehin nur ein paar Auserwählte im Stadion umhergeistern dürfen. Aber was passiert eine Woche später? Es könnte verdammt spannend werden in Wiener Neustadt. So wie im Western.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?