Anstoß: Die Chance

Anstoß: Die Chance © Bild: Kristian Bissuti

Sturm hat gute Chancen, in die Gruppenphase der Champions League zu kommen.

Große Hoffnungen wurden von den Fußball-Fans an die Champions-League-Reform vor zwei Jahren geknüpft. Österreichs Meister bleiben seitdem Gegner aus den großen Ligen erspart. Und die Meister aus Dänemark, Kroatien, Serbien oder Israel sollte der beste Klub aus Österreich doch ausschalten können. Dem war aber bisher nicht so. Salzburg scheiterte 2009 und 2010 an israelischen Mannschaften. Nun hat Sturm die Chance, es besser zu machen. Und wenn man sich die möglichen Gegner anschaut, scheint kein einziger außer Reichweite zu sein. Das wissen auch die Grazer. Und trotzdem wurde nicht der Fehler gemacht, den Sturm schon einmal gemacht hat: Es wurde nicht - die Champions-League-Millionen vor Augen - auf Teufel komm raus Geld für Pseudo-Stars hinausgeschmissen, die nur ein Loch ins Budget gerissen hätten. Und das ist gut so. Die Chance, auch so ins Play-off zu kommen, ist groß genug. Scheitert man dort, steht man in der Europa-League-Gruppenphase. Und in dieser ist Österreichs Meister sowieso besser aufgehoben als in der Champions League.

Erstellt am 05.12.2011