Anstoß: Ackergäule

Wolfgang Winheim<br />
Foto: Stephan Boroviczeny

Mehr Kritik als den Schiedsrichtern gebührt derzeit diversen Platzmeistern, Stadionverwaltern und Gemeinde-Mächtigen.

Der ORF-Spartenkanal Sport plus wiederholt Dienstagabend die Übertragung vom torlosen Spiel Kapfenberg – Sturm. Dabei handelt es sich um keine Sondersendung für Masochisten, sondern um ein durchaus interessantes Experiment. Erstmals darf mitgelauscht werden, wie Schiedsrichter und Assistenten (einst Outwachler genannt) via Headset kommunizieren. Die Herren wurden fairerweise über die Mithorcher informiert. Also werden die Referees feiner geredet haben, als so manch Tribünengast über sie.

Mehr Kritik als den Schiedsrichtern gebührt derzeit diversen Platzmeistern, Stadionverwaltern und Gemeinde-Mächtigen. Oder wer sonst ist zuständig dafür, dass in der obersten Liga mehrheitlich auf braunen Äckern dem Ball hinterhergestolpert wird, während beim großen Nachbarn die Spielfelder in sattem Grün erstrahlen. In Deutschland herrschte im Februar ähnlich lang grimmiger Frost wie bei uns. Nur ist in Österreich – gleichgültig ob mit oder ohne Rasenheizung – bald kein Entscheidungsträger mehr heiß auf Fußball. Auch deshalb wirken viele Spiele schlechter als sie ohnehin sind.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?