Meinung | Bodyblog
16.12.2017

Vitalitätstest: Die etwas andere Vorsorgeuntersuchung

Wie ich mich fünfdimensional durchchecken ließ und herausfand, wo meine Schwachpunkte liegen.

Nach dem Ampelsystem sehe ich, in welchem Bereich ich mich befinde.

Mag. Laila Daneshmandi | über Vitalyzed

Wann haben Sie zum letzten Mal ihre Gesundheit auf Herz und Nieren prüfen lassen? Bei mir ist es zugegeben schon einige Jahre her – solange der Körper alles mitmacht, gibt es ja keinen Grund, zum Arzt zu gehen.

Bei der Vorsorgeuntersuchung werden Blutwerte gecheckt, Lunge und Herz werden abgehört, Augen und Ohren angeschaut – doch wie es einem seelisch geht oder wie gestresst wir sind, ist da meist nachrangig. Um diese Ebene bemüht sich das Vitalyzed Gesundheitssystem (www.vitalyzed.com). Zu Beginn der 45-minütigen Untersuchung werde ich von Mitbegründer Daniel Huber verkabelt – während der Stress-Kurzmessung (z.B. Herzratenvariabilität, HRV) beantworte ich im Liegen Fragen zu meinem Alltag: etwa wie gut ich schlafe, wie ich mich ernähre, wie viel Bewegung ich mache. Letzteres wird gleich in einem Kurztest überprüft: Ich muss in 40 Sekunden 30 Kniebeugen machen. Dazu gibt es eine Körperanalyse, um mehr über die Verteilung von Fett, Muskeln, Wasser und Bindegewebe herauszufinden. Bei ein paar kleinen Mobilitätsübungen testet Daniel, wo ich Bewegungseinschränkungen oder Fehlbelastungen habe.

Auf das Testprogramm folgt gleich die Auswertung – und zwar nicht in Fachchinesisch, sondern verständlich aufbereitet. Nach dem Ampelsystem sehe ich, ob ich mich in den fünf Dimensionen Aktivität, körperliche und mentale Verfassung, Ernährung und Stress im roten, gelben oder grünen Bereich befinde. Dazu bekomme ich alltagstaugliche Tipps, wie ich meine Schwachpunkte verbessern kann. Das anonymisierte Testverfahren eignet sich für Betriebe, die Problembereiche bei ihren Mitarbeitern erkennen und angehen wollen. Es wird aber auch für Privatpersonen angeboten – etwa im Rahmen eines Besuchs bei der Therme Wien (90 € für Test, Auswertung und Beratung, Infos: vitalyzed@thermewien.at).

Fazit:

Für Gesundheitsbewusste und Krankheitsvermeider. Der Vitalitätstest gibt einen Überblick, in welchen Bereichen man auf sich schauen sollte – er ist aber kein Ersatz für die medizinische Vorsorgeuntersuchung.

Schweiß:

Effekt: