Rollerderby
über Rollerderby
07/07/2013

Rollerderby

Rabiat. Ein Teamsport, bei dem Frauen einander anrempeln, schubsen und aus der Bahn kicken.

von Laila Daneshmandi

Am meisten Angst hatte ich um mein Steißbein.

Mag. Laila Daneshmandi | über Rollerderby

Vor diesem Training habe ich mich gefürchtet. Nicht nur, weil die Spielerinnen der Rollergirls – übrigens das einzige österreichische Team – angsteinflößende Namen wie WarGina, KnockOut Nora oder Terence Kill tragen. Zur Ausrüstung gehören neben den Rollschuhen und dem Helm, Knie-, Ellbogen- und Handschutz sowie ein Mundschutz für die Zähne. Das verheißt Brutalität pur. Hilfe! Rollerderby ist ein sogenannter Vollkontakt-Sport. Dabei fahren zwei Teams im Kreis und versuchen Punkte zu machen. Jedes Team besteht aus vier Blockern und einer Jammerin, die versuchen muss, an den gegnerischen Blockern vorbeizukommen – mit fast jedem Mittel. Es darf an den Armen und Schultern gerempelt und gestoßen werden, nur Schläge sind nicht erlaubt. Am meisten Angst hatte ich um mein Steißbein – als ich das letzte Mal auf Rollschuhen stand, war ich in der Volksschule. Und auch meine Zeit auf Inlineskates ist schon eine Weile her. WarGina, die im echten Leben Angela heißt, half mir aber gut über meine Befürchtungen hinweg. Während die anderen sich im Kreis warm fuhren, gewöhnte ich mich an das Gefühl auf Rollschuhen. „Am wichtigsten für die Sicherheit aller ist, dass jeder gut bremsen kann“, sagt WarGina, äh, Angela. Keine fünf Minuten später setzte es mich auch schon auf den Hintern ... Die Rollergirls trainieren sechs Stunden pro Woche. Dazu gehören auch Liegestütze und Sit-ups in voller Rollschuh-Montur. Nach etwa einem halben Jahr sollte man fit für ein Spiel sein. Dann gibt es auch die ersten blauen Flecken. WarGina: „Das gehört bei uns dazu.“

Geeignet für Amazonen und alle, die ihre Frauen-Power im Nahkampf austoben wollen.Fun Factor Zickenkrieg einmal anders.Effekt Der Vollkontakt-Sport vereint ein gutes Training für Kondition und Kraft.Infos Der Vereinsbeitrag bei den Rollergirls kostet monatlich 30 Euro. Nähere Infos gibt es unter www.viennarollergirls.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.