Reiche Ernte

Reiche Ernte © Bild: Ulrike Biberschick

Nichts geht über die Geschmacksexplosion von frisch gepflückten Früchten und erdigen Radieschen, die zwischen den Zähnen knirschen.

Kirschen, Ribisel, Erdbeeren und Heidelbeeren sind schon fast abgeerntet. Die ersten Früchte waren vom vielen Regen noch recht wässrig, mittlerweile hat die Sonne für reichlich Süße gesorgt. Auch Radieschen und Paradeiser habe ich schon gemeinsam mit meiner kleinen Tochter geerntet. Ich bin froh, dass sie von Anfang an mitbekommt, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen. Außerdem geht nichts über die Geschmacksexplosion von frisch gepflückten Früchten. Auch die Erfahrung, dass erdige Radieschen zwischen den Zähnen knirschen, muss man unbedingt machen. Die Plage der Dickmaulrüssler neigt sich dem Ende zu. Abends beim Einsammeln finde ich kaum noch Käfer. Einzig Läuse und Ameisen haben sich explosionsartig vermehrt. Sie haben aber kaum Schaden angerichtet, die Ernte ist so reichlich wie nie.

Baubewilligung

Nur sieben Monate nachdem wir den Einreichplan für die Begrünung der Dachterrasse abgegeben haben, ist heute endlich die Baubewilligung der Baupolizei gekommen. Jetzt kann es losgehen.

Erstellt am 05.12.2011