Meinung | Blogs | LEBENSnah
05.02.2015

Der Krieg. Erst seit 20 Jahren Geschichte

Die Geburtsdaten führen uns vor Augen, dass die Traumata noch immer gegenwärtig sind.

Mag. Uwe Mauch | über den YU-Krieg

Andrija Vidak (1971 – 1992), Dubravko Jarcan (1967 – 1992), Zeljko Zagmeister (1971 – 1992). Ein Denkmal an der wichtigsten Straßenkreuzung der kleinen Stadt Zapresic, 17 Kilometer westlich der kroatischen Metropole Zagreb, erinnert an die Gefallenen in einem brutalen Krieg, der vor 20 Jahren noch im vollen Gang war. Die Geburtsdaten führen uns vor Augen, dass die Traumata und die Trauer in Kroatien und auch in den anderen Republiken des ehemaligen Jugoslawien noch immer allgegenwärtig sind.