Erinnerung an die Gefallenen - in einem Krieg mitten in Europa: Soldatendenkmal in Zapresic

© Uwe Mauch

über den YU-Krieg
02/05/2015

Der Krieg. Erst seit 20 Jahren Geschichte

von Uwe Mauch

Die Geburtsdaten führen uns vor Augen, dass die Traumata noch immer gegenwärtig sind.

Mag. Uwe Mauch | über den YU-Krieg

Andrija Vidak (1971 – 1992), Dubravko Jarcan (1967 – 1992), Zeljko Zagmeister (1971 – 1992). Ein Denkmal an der wichtigsten Straßenkreuzung der kleinen Stadt Zapresic, 17 Kilometer westlich der kroatischen Metropole Zagreb, erinnert an die Gefallenen in einem brutalen Krieg, der vor 20 Jahren noch im vollen Gang war. Die Geburtsdaten führen uns vor Augen, dass die Traumata und die Trauer in Kroatien und auch in den anderen Republiken des ehemaligen Jugoslawien noch immer allgegenwärtig sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.