Inspirierend: Die Kunsthistorikerin bringt im Radlager in der Operngasse viel vorwärts

© Uwe Mauch

Meinung | Blogs | LEBENSnah
02/04/2014

Brigitta Höpler, Stadtschreiberin im 4ten

Das Radlager ist für sie ein guter Ort, um ihre Gedankengänge in ein Notizbuch zu übertragen.

Mag. Uwe Mauch | über Brigitta Höpler

Manchmal sitzt sie im Radlager in der Operngasse, räsonierend, schreibend, arbeitend. Das Café, in dem auch Fahrräder repariert werden, ist für sie ein guter Ort, um ihre Gedankengänge in ein Notizbuch zu übertragen. Und da ist viel zu tun. Brigitta Höpler ist Kunsthistorikerin, Buchautorin, Netzwerkerin im Kulturbereich, und sie organisiert eine spannende Veranstaltungsreihe, die sie (W)ORTE – Stadtschreiben nennt. Für mich ein Muss: Freitag, 10. Oktober 2014 – Wiener Linien, Schreiben im 5er.