FrauenMANNschaft - Männliche KrankenSchwes­ter?

Über sprachliche HERRschaft...

Seit mehr als einer Woche läuft die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft. In Deutschland, wo sie durchgeführt wird und das auch ein starkes, teils sogar favorisiertes Team hat, ist sie auch stark in den Medien präsent. In Österreich findet sie medial höchstens in Randnotizen statt.
Auch bei den Männern spielt das österreichische Team keine Glanzrolle, ist bei WM eher selten, bei der Europameisterschaft nur beim letzten Mal dabei gewesen, weil Österreich Mitveranstalterland war. Und dennoch wurden praktisch alle Matches übertragen.
Das "nur" so nebenbei.
Hier sei noch auf eine besondere sprachliche Merkwürdigkeit aufmerksam gemacht, die offenbar allüberall gar nicht beachtet wird. Mit gar nicht schöner Regelmäßigkeit ist die Rede/Schreibe von Frauenmannschaften. Eigentlich reizt das ja zu einem kräftigen häääää. Bitte wie? FrauenMANNschaft???
Käme irgendwer auf die Idee, nur weil sich der Begriff Krankenschwester eingebürgert hat, deren maskuline Kollegen als Männliche Krankenschwestern oder -schwesteriche oder... zu bezeichnen?

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?