Nur noch 3 Tage bis zum Start!

....

IRONMAN AUATRIA

Jetzt geht es in die heiße Phase … denn in wenigen Tagen steht der Kärnten Ironman Austria am Programm!!! Zum ersten Mal seit 5 Jahren starte ich wieder in Klagenfurt. War ich 2006 noch schnellster Amateur, trete ich diesmal als Profi an und will das Rennen zumindest unter den TOP 10 finishen. Ich liebe die Tapering-Phase: wenig Training, endlich mal ein bisschen Zeit für meine Firma X-Sport, meine Freundin und die Familie. Viele Athleten ruinieren sich die ganze Vorbereitung zumeist in den letzten zwei Wochen. Jetzt sollte es kein Herumeiern mehr geben, kein umfangreiches Training, sondern einfach nur harte und kurze Einheiten. Daneben gilt es die Zeit zur Regenieren zu nutzen. Ich trainiere in den letzten 2 Wochen sehr wenig. Nach meinem 5 km Schwimmen letzte Woche in Tulln habe ich gesehen, dass die Schwimmform top ist. Am Freitag folgte noch ein Laktat-test im IMSB und brachte die gleiche Leistung wie sonst, nur diesmal habe ich statt 80 lediglich 75 kg. Leider habe ich, wie schon berichtet, seit 7 Wochen kein Lauftraining absolviert, da mein Knochenmarksödem mir noch immer Kopfschmerzen bereitet. In Abstimmung mit meinem Trainer Harald Horschinegg habe ich beschlossen sogar beim Abschlusstraining meinen 10er Lauf wegzulassen. Um die Verletzung einigermaßen in Griff zu bekommen, haben einige Personen während der letzten Wochen schier Unglaubliches geleistet. Mehr Physio, Massage, Compex und Magnetmatte kann man einfach nicht machen, um die Verletzung in den Griff zu bekommen. Mein Dank geht an Ernst Moser, Verena Horst, Michael Drnek und Christian Wallisch. Sie alle haben tolle Arbeit geleistet! Kärnten, ich bin bereit und freue mich nach meiner schweren Verletzung im Jahr 2010 in wenigen Tagen bei Österreichs größter Triathlonveranstaltung am Start zu stehen. STARTNUMMER : 16 lg Schurlinger

Erstellt am 05.12.2011