FC Barcelona in meiner Praxis!

Olé! Olé! Jetzt gehts los! Neben solchen, die sich trotz überdeutlicher Dringlichkeit nicht zu einer Änderung ihres Lebensstils durchringen können, gibt auch solche, die so richtig los legen. Doch das kann ins Skurrile kippen.

Und das schaut dann in etwa so aus: "Frau Doktor, ich esse jetzt keine Kohlenhydrate mehr! Ist das richtig?" - "Wir brauchen aber die Nähr….." - "Und was halten Sie von Metabolic Balance?" - "Ich finde, im Grunde genommen sind die Ernährungsempfehlungen …" - "und was halten Sie von der Trennkost?" Ich brauche nichts mehr zu sagen. Es geht auch so weiter. "Was soll ich jetzt wirklich essen?" - "Und was halten sie von den Spritzen mit Wachstumshormon?" - "Und was von den Fett-weg-Spritzen?" - "Soll ich Kampfsport betreiben? Was halten Sie von Karate? Oder wäre Laufen besser?" - "Und was halten Sie von Eiweißpräparaten?"

In einem wahren Stakkato an Kurzpässen, Weitschüssen und Dribblings stürmen sie heran, die Messis, die Villas und die Xavis. Ich übertreibe nicht, wenn ich mich da manchmal wie der leibhaftige schwitzende Van der Sar fühle, der einen Ball nach dem anderen zu parieren hat. Nichts kann schnell genug gehen. Und so richtig gefoult fühle ich mich, wenn sie da nur kurz mit der Achsel zucken über die zwei abgenommenen Kilos in der letzten Woche. Aber ich spiele das Spiel mit. Schließlich hält es mich ja auch fit. Und der eine oder andere schafft es auch so. Aber wissen Sie, was das Häufigere ist? Aus dem Match wird ein Stierkampf. Nach dem ersten Sturm auf das Fett sind alle Handlungsreserven erschöpft. Der Bulle, einerseits stark angegriffen und geschwächt, andererseits zu stark gereizt, um es zu lassen, sieht nur noch rot. Das planmäßige Ende eines Stierkampfes ist Ihnen ja bekannt. Kurzum: Die Meisten, die so beginnen, geben auf. Also: Cool down! Das Abnehmen ist kein Fußballmatch (und schon gar nicht der Königsklasse), kein Stierkampf. Und, um in Spanien zu bleiben, auch kein Meistermarsch auf dem Jakobsweg. Was es sonst ist, fragen Sie? Schauen Sie genau hin! Was macht Messi so erfolgreich? Seine Leichtigkeit, seine Wendigkeit! Er tanzt! Das Nächste Mal mehr zum Thema: Abnehmen wie Messi.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011