Vorbereitung ist alles

© Reuters/MARKO DJURICA

ĂŒber Festival-Vorbereitungen und Veranstaltungstipps.
08/13/2013

Vorbereitung ist alles

von Marco Weise

Ich schlafe seit Tagen im Zelt, esse ballaststoffarm und trinke warmes Bier aus dem Plastikbecher.

Marco Weise | ĂŒber Festival-Vorbereitungen und Veranstaltungstipps.

Diese Woche komme ich ohne große AusfĂŒhrungen zum Eigentlichen, also zu den Fortgehtipps. Der Grund fĂŒr diesen Einleitungs-Quickie ist ein Mangel an Zeit. Dieser Umstand hat natĂŒrlich ganz viel mit dem bevorstehenden Frequency Festival zu tun, das ab Donnerstag in St. Pölten am Programm steht. Und da man sich darauf seelisch, körperlich und geistig einstellen bzw. vorbereiten muss, schlafe ich seit Tagen im Zelt bei via Anlage eingespieltem Dauergegröle, höre alle Platten der Toten Hosen, esse ballaststoffarm, trinke warmes, ĂŒberteuertes Bier aus dem Plastikbecher und verrichte meine GeschĂ€fte ausschließlich im Toi Toi bei einer Baustelle um die Ecke. Tja, Vorbereitung ist eben alles.

Die Fortgehtipps:

Auf Synergie-Effekte setzen am Dienstag der Club Pompadour und das Crazy im Flex. Die beiden Veranstaltungsreihen laden nÀmlich zur gemeinsamen Sause mit Tobi Neumann, der grauen Eminenz des deutschen Labels Cocoon. Ich sag nur:

Gewinnspiel: Wir verlosen fĂŒr den Abend mit Tobi Neumann im Flex 1x2 Karten. Eine eMail mit dem Betreff "Tobi" genĂŒgt.

Die Yacht Nacht hat in der Pratersauna bereits Tradition. Seit Jahren lĂ€dt der Club zur Regatta am hauseigenen Pool. Gefahren wird mit einem Spielzeug-Boot, das via Fernsteuerung durch einen Parcours gelenkt werden muss. Das ist aber nicht so einfach wie es klingt. Am Steuer sind diverse Teams, die gegeneinander antreten werden. Das Hauptabendprogramm wird dann aber von anderen gestaltet werden – und zwar von Ellen Allien und Kink. Da trifft dann DIE deutsche Techno-Lady auf die knallharten TechHouse-Beats von Kiki.

Gewinnspiel: KURIER verlost fĂŒr die Yacht Nacht 1x2 Karten. Eine eMail mit dem Betreff "Vienna Nice" an kult@kurier.at genĂŒgt.

Im Chelsea kann man sich bei einer Mischung aus Frustration, Weltekel und maximaler Erregung ein wenig abreagieren. Die kanadische Band Suuns prĂ€sentiert im altehrwĂŒrdigen GĂŒrtellokal nĂ€mlich ihr aktuelles Album "Images du Futur". Das klingt wie Radiohead auf Downer. Hingehen!

Gewinnspiel: KURIER verlost fĂŒr das Suuns-Konzert im Chelsea 1x2 Karten. Eine eMail mit dem Betreff "Dreams" an kult@kurier.at genĂŒgt.

Wer den Mittwoch gemĂŒtlicher ausklingen lassen möchte, kann auf einen Sprung ins LiteraturcafĂ© Anno in der Lerchenfelderstraße 132 schauen. Dort lĂ€dt der Perry Rhodan Stammtisch anlĂ€sslich der Veröffentlichung des Groschenromans Perry Rhodan Neo Band 50 zur Lesung.

10 bis 10

In der Grellen Forelle heißt es am Feiertag von "Zehn bis Zehn". Es wird also die Terrasse von 10 Uhr am Vormittag bis 22 Uhr mit Musik beschallt. DafĂŒr braucht man auch DJs, eh klar. Es spielen unter anderem Joyce Muniz, Mia Raabe, Ken Hayakawa, DJ Beware und Lampert. Zum AusnĂŒchtern, Nachlegen und RumhĂ€ngen sicherlich der beste Platz am Donnerstag.

Die Belleville-Nacht in der Pratersauna holt mit Ejeca einen zurzeit sehr gefragten House-Produzenten nach Wien. Der Mann aus Belfast versorgt seit geraumer Zeit die TanzflĂ€chen dieser Welt mit groovenden und euphorischen House-Tracks, die mal mehr, mal weniger GefĂŒhle mit der Bassline transportieren. Tolles Booking. Abgerundet wird dieses durch Cid Rim und lokalen GrĂ¶ĂŸen wie Moogle.

Sundaze am Freitag: Im Dots21 gibt es ein Sommerfest, bei dem ein AushÀngeschild des derzeit angesagten US-Rap-Labels Top Dawg Entertainment - kurz TDE - seinen Sprechgesang vortragen wird. Schoolbooy Q nennt sich der US-Amerikaner, dessen Beats ziemlich fresh und tight um die Ecke biegen. Fett, um es im HipHop-Slang zu sagen.

Im Prater werden diesen Samstag wieder unzĂ€hlige Menschen ihre Decken auflegen, den Picknick-Korb in den Schatten stellen und der Musik lauschen. The Love Movement und Paradiso machen gemeinsame Sache im GrĂŒnen – ab 15.00 Uhr auf der Arena Wiese. FĂŒr den Sound sorgen dann die Residents dieser beiden Veranstaltungsreihen.

Das Icke Micke kehrt nach den AusflĂŒgen in die Grelle Forelle und dasWerk ins Roxy zurĂŒck. Das genaue Programm stand bis Dienstagmittag noch nicht fest. AngekĂŒndigt sind „Surprise Acts“. Na dann lassen wir uns mal ĂŒberraschen.

Der Strom Club lĂ€dt zu den Sommerspielen mit Azari & III + Little Dragon. Erstere konnten mit ihrem DebĂŒtalbum einige Lorbeeren ernten. Der Clubexport aus Kanada schaffte es mit lĂ€ssigen Disco-Beats, zarten House-EinschĂŒben und den Diva-Vocals auf große Festival-BĂŒhnen. Am Samstag gibt es ein DJ-Set in der Pratersauna. Was die schwedische Synthiepop-Band bei ihrem DJ-Set auftischen wird, weiß man nicht so genau. Mal sehen.

Gewinnspiel: KURIER verlost fĂŒr den Strom Club 1x2 Karten. Eine eMail mit dem Betreff "Azari" an kult(at)kurier.at genĂŒgt. Die Gewinner werden per eMail verstĂ€ndigt.

Die Wup Wups werden am Badeschiff eine Party feiern. Bevor es aber feucht-fröhlich wird, gibt es noch eine Grillerei am Ufer. Ab 22 Uhr geht es drinnen weiter – mit: Fontarrian aus Graz, Mischa, Alex Bayer und Reddey aus Wien.

Im Volksgarten geht das Mode Talking in die nÀchste Runde. Dieses Mal sind Leitstrahl (live) zu Gast, werden sich Willfling und Kido Soon, Xander und Niederreiter sowie Robin Ma'ar und Veronika Amie an den Plattenspielern einfinden. Schick, wie immer.

Ruhetag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.