.

© /Crossstudio/istockphoto.com

Sex im Job
12/15/2015

Die Top-Fremdgeh-Jobs & Sex bei der Weihnachtsfeier

Welche Berufsgruppen zu Affären neigen - und was erotisch bei der Weihnachtsfeier läuft.

von Gabriele Kuhn

Der Arzt und die Krankenschwester. Die Sekretärin und der Chef. Wenn es um das saftige Thema „Welche Berufe haben die meisten Gspusis?“ geht, sind die Klischees nicht fern. Aber wie ist es tatsächlich um die Affärenbereitschaft diverser Berufsbilder bestellt? Dazu veröffentlichen – naturgemäß – diverse Datingseiten regelmäßig pikante Daten. Wie gerade aktuell die Affärenplattform Illicit Encounters, die sich auf die Vermittlung von Seitensprüngen von Verheirateten spezialisiert hat. Sie hat die Profile ihrer Nutzer verglichen und herausgefunden, dass manche Berufsgruppen besonders zum Fremdgehen neigen. Banker wären demnach besonders „anfällig“, Manager ebenso und auch Geschäftsführer sind schlimme Finger. Der Freiberufler – nomen est omen – ist ebenfalls nicht abgeneigt.

Die Risikobereiten

Dies deckt sich mit den Erkenntnissen anderer Datingplattformen. So hat das Seitensprungportal Ashley Madison vor Kurzem ebenfalls die Profile seiner Mitglieder analysiert – das Ergebnis: Herren aus der Finanzwelt haben eine besonders hohe Affinität zum Abenteuer. Begründet wird dies mit der höheren Risikobereitschaft in dieser Berufsgruppe. Weiters wird das Thema Macht und Geld gerne als Argument angeführt. Einen widersprüchlichen, Beitrag dazu lieferte eine Studie der University of Conneticut, die im Sommer des Jahres veröffentlicht wurde. Demnach gehen vor allem jene Männer am häufigsten fremd, die finanziell vollständig von ihrer Frau abhängig sind. Am treuesten seien die, deren Frauen nur 75 Prozent ihres Salärs verdienten.

Sex bei der Weihnachtsfeier

Und weil es so schön zum Thema passt: die Weihnachtsfeier! Auch dazu rückte ein Seitensprungportal eine neue Studie heraus. Die Untersuchung , durchgeführt von Victoria Milan hat 8.354 weibliche und männliche Mitglieder bezüglich der Absichten während der Weihnachtsbetriebsparty befragt. Das Ergebnis: Die sexuelle Spannung, die ein Jahr lang aufgebaut wird, erreicht den Gipfel am Ende des Jahres und zwar genau bei der Weihnachtsfeier. Bei fast 90 % der befragten Untreuen spielt in dem wohlbekannten Kopfkino der Kollege oder die Kollegin eine Rolle. 80 % geht sogar ein Schritt weiter und flirtet mit einem Kollegen oder einer Kollegin. 7 von 10 Befragten geben zu, dass sie überlegt haben, sich während der Weihnachtsfeier endlich an den tollen Kollegen ran zu machen. 62 % würde sich sogar gerne verführen lassen, um ohne Bedenken eine sinnliche und leidenschaftliche Erfahrung zu machen.

Die Umfrageergebnisse im Detail:

Haben Sie schon einmal von Sex mit Kollegen geträumt?
Ja – 87 %
Nein – 13 %

Sind Sie schon mal auf die Idee gekommen, sich bei der Weihnachtsfeier an einen Kollegen/Kollegin ranzumachen?
Ja – 72 %
Nein – 28 %

Würden Sie sich bei der Weihnachtsfeier von einem Kollegen/einer Kollegin verführen lassen?
Ja – 62 %
Nein – 38 %

Würden Sie eher eine Affäre mit einem verheirateten oder in einer Beziehung stehender Partner haben?
Ja – 92 %
Nein – 8 %

Haben Sie schon mal auf der Weihnachtsfeier mit einem Kollegen/einer Kollegin geflirtet?
Ja – 81 %
Nein – 19 %

Haben Sie schon mal auf der Weihnachtsfeier mit einem Kollegen/einer Kollegin Sex gehabt?
Ja – 36 %
Nein – 64 %

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.