Leben
14.12.2017

USA Today: Trump "untauglich Toiletten zu reinigen"

Die Tageszeitung ist eigentlich für ihre politische Ausgewogenheit bekannt.

Nachdem Senatorin Kirsten Gillibrand aufgrund der Anschuldigungen gegen Trump von 16 Frauen, dass dieser sie sexuell bedrängt und betatscht habe, dessen Rücktritt forderte, holte dieser zum Gegenschlag aus. Er bezeichnete die Oppositionsvertreterin des Bundesstaates New York auf Twitter als "Leichtgewicht". Vor "nicht so langer Zeit" habe sie bei ihm noch um Wahlkampfspenden "gebettelt". Er verband dies mit der zweideutigen Bemerkung, dass Gillibrand dafür "alles zu tun" bereit gewesen sei (kurier.at berichtete).

Die Tageszeitung USA Today schrieb daraufhin einen bissigen Leitartikel, in dem es heißt, dass Trump untauglich sei, die Toiletten in Barack Obamas präsidialer Bibliothek zu putzen oder die Schuhe von George W. Bush zu wienern. USA Today ist eine der am weitesten verbreiteten Tageszeitungen in den USA und für ihre politische Ausgewogenheit bekannt, auch auf der Kommentarseite. Die Zeitung hat noch nie einen Präsidentschaftskandidaten bevorzugt und bietet normalerweise zu jedem Meinungsstück eine Kolumne mit gegenteiliger Meinung.

"Einfach nicht Trump wählen"

Während des Wahlkampfes im Jahr 2016 brach die Zeitung jedoch mit dieser Tradition und veröffentlichte einen Leitartikel, warum Trump für das Präsidentschaftsamt ungeeignet sei. Obwohl USA Today keine Empfehlung für Hillary Clinton aussprach, riet sie den Lesern, einfach nicht für Trump zu stimmen.

In dem aktuellen Leitartikel, in dem Trump scharf kritisiert wird heißt es: "Es geht nicht um die politischen Differenzen, die wir mit allen Präsidenten hatten oder unsere Enttäuschung über manche ihrer Entscheidungen." Obama und Bush hätten beide auf mehreren Ebenen versagt, es habe aber niemals Zweifel am Anstand der beiden Männer gegeben.